News: Siege für Berlin, Köln, Erfurt und Viernheim

02.08.2020 19:22 von Thorsten Eisenhofer

Das Team Berlin und das ProAthletes KTT 01 II haben das zweite Rennen der Saison der Zweiten Triathlon-Bundesliga Nord gewonnen. Die Siege in der Südstaffel gingen an das das McDonald‘s 3athlon Team - LTV Erfurt (Männer) und den TSV Amicitia Viernheim (Frauen). Der Wettkampf wurde aufgrund der Corona-Pandemie als dezentraler Swim & Run über die Distanzen 800 Meter Schwimmen und 5000 Meter Laufen ausgetragen.

Nordstaffel: Spannung bei den Männern, Köln bei den Frauen souverän

Das Team Berlin gewann in 1:17:09 Stunden. In die Wertung für das Team aus der Hauptstadt kamen Simon Wendlandt, Maurice Witt und Sascha Vetter. Die Berliner siegten mit 46 Sekunden Vorsprung vor dem Bundesliga-Absteiger Team Weimarer Ingenieure HSV Weimar (Alexander Kull, Theo Sonnenberg, Aljoscha Willgosch/ 01:17:55) und dem Tri-Team Hamburg (Timo Behrens, Kjon Frenz, Max Schröter). Die Hamburger (01:17:57) waren zwei Sekunden langsamer als die Mannschaft aus Weimar.

Simon Wendlandt feiert nicht nur den Sieg mit dem Team, er war in 25:02 Minuten auch schnellster Einzelstarter vor dem letztjährigen JWM-Starter Alexander Kull (25:16) und Niklas Dellke (25:32/Triathlöwen Bremen). Dellkes Teamkollege Daniel Klosa sorgte in 9:05 Minuten für die schnellste Schwimmzeit des Tages. Die schnellsten Läufer waren Wendlandt und Kull (jeweils 15:13).

Bei den Frauen ging der Sieg mit fast fünf Minuten Vorsprung an die zweite Mannschaft des ProAthletes KTT 01. Felipa Herrmann, Mala Schulz und Marie Miroslaw siegten in 1:29:48 Stunden vor der SG TuS Neukölln II/SCC Berlin (Henriette Grassmann, Marie Reichert, Isabel Krüger/1:34:25) und Blau Weiß BARRACUDA Triathlon Lohne (Marie Elisabeth Alert, Charlotte Friedrich, Christine Becker/1:35:31). Köln hatte in dem ersten Wettkampf der Saison vor fünf Wochen, dem Zwift-Radrennen, bereits Rang zwei belegt, Lohne Platz drei.

Kölns Dominanz ist auch an den Einzelergebnissen abzulesen: Hier gab es einen Doppelsieg von Herrmann (28:09) und Schulz (28:25). Rang drei ging an Alert (30:29). Die besten Leistungen in den beiden Einzeldisziplinen erzielten Berlins Grassmann im Schwimmen (10:23) und Herrmann (17:37) im Laufen.

Südstaffel: Team- und Einzelsiege für Erfurt und Viernheim

Der Sieg bei den Männern im Süden ging an das McDonald‘s 3athlon Team - LTV Erfurt. Marcel Lehmberg, Richard Feuer und Eric Quellmalz siegten in 1:19:04 Stunden vor dem Triathlon-Team DSW Darmstadt II (Nils Huckschlag, Lars Anders, Felix Kirmaier/1:20:19) und Eintracht Frankfurt Triathlon (Marius Lau, Jan Künne, Lars Strohbach/1:20:31). Der Gesamtsieger stellte auch den besten Einzelathleten: Lehmberg erzielte in 25:16 Minuten die schnellste Einzelzeit des Tages, gefolgt von Marchelo Kunzelmann Loza (25:48) und Frankfurts Marius Lau (26:16). Bent Estler (Mey Post-SV Tübingen) und Julian Phillip Becker (REA Card Team TuS Griesheim II) schwammen in 9:56 Minuten die schnellste Zeit und blieben als einzige Athleten unter der Zehn-Minuten-Marke. Lehmberg lief in 15:08 Minuten mit Abstand die schnellste 5000-Meter-Zeit.

54 Sekunden Vorsprung hatte bei den Frauen die Mannschaft des TSV Amicitia Viernheim. Nina Heidemann, Raja Neumann und Delia Blaess benötigten 1:32:11 Stunden und setzten sich damit vor dem SV Würzburg 05 (Tabea Herzberg, Eleisa Haag, Lea Cagol/1:33:05) durch. 19 Sekunden Rückstand auf Würzburg hatte der Dritte, das Volllast Tri-Team Schongau, mit Nina Koller, Johanna Ahrens und Nadine Bender (1:33:24).

Gleich zwei Siege gab es für Nina Heidemann zu feiern. Sie gewann nicht nur mit dem Team, sondern war auch schnellste Einzelathletin (29:20). Die Ränge zwei und drei gingen an Nina Koller (30:04) und Imke Jagau (Eintracht Frankfurt Triathlon) in 30:28. Die schnellste Schwimmzeit schaffte Viernheims Raja Neumann (10:07), die 5000 Meter absolvierte niemand schneller als Eleisa Haag (Würzburg/18:15).

Ein Video zum zweiten Wettkampf der Saison findet ihr hier.

Die Ergebnisse

Zweite Liga Nord

Männer Team

Männer Einzel

Frauen Team

Frauen Einzel

Zweite Liga Süd

Männer Team

Männer Einzel

Frauen Team

Frauen Einzel

Zurück

Archiv

nach oben