News: Zweikampf um den Aufstieg, Dreikampf um den Titel

11.07.2019 07:49 von Thorsten Eisenhofer

Tag der Entscheidung in der Zweiten Bundesliga Nord: Beim fünften Saisonrennen am Sonntag (14. Juli) in Verl entscheidet sich über die Sprintdistanz (750 Meter Schwimmen, 20 Kilometer Radfahren, 5 Kilometer Laufen) das Rennen um den Titel, den Aufstieg und den Abstieg. Bei den Männern (Start 11.15 Uhr) ist es ein ganz enges Rennen um Platz eins, bei den Frauen (Start 10.45 Uhr) steht das SSF Bonn Team argetic II vor der Titelverteidigung.

Drei Teams kämpfen um den Meistertitel

Viel spannender könnte bei den Männern das Rennen um den Zweitliga-Meistertitel nicht sein. Spitzenreiter ist die zweite Mannschaft des Pro Athletes KTT 01. Die Kölner haben 75 Punkte und liegen damit zwei Zähler vor dem Friesen/Weltraumjogger - Cavere Team, das wiederum einen Punkt mehr als das GISArunIT Triathlon-Team Halle hat. Während die Kölner als zweite Mannschaft nicht aufsteigen können, geht es für Berlin und Halle also nicht nur um den Meistertitel, sondern auch um den Aufstieg in die 1. Bitburger 0,0% Triathlon-Bundesliga.

Halle und Berlin wollen aufsteigen

Für Halle wäre es ein Durchmarsch nach dem Aufstieg aus der Regionalliga in der Vorsaison, für die Berliner der Sprung in die Bundesliga im zweiten Jahr der Kooperation der Vereine BSV Friesen und der Weltraumjogger, die die vergangene Zweitligasaison als Dritter abschlossen. „Wir wollen hoch, Halle will hoch. Beide Teams haben – wie auch Köln - starke Mannschaften aufgestellt. Es wird spannend“, sagt Berlins Teammanager Christian Hoffmann.

Zwei Teams müssen runter

Neben einem Aufsteiger werden auch zwei Absteiger gesucht. Ziemlich schlecht sieht es für das Schlusslicht Almetec Team Hagen aus. Bei 14 Zählern Rückstand auf den rettenden 15. Tabellenplatz sind die Klassenverbleibs-Hoffnungen wohl nur noch theoretischer Natur. Der Vorletzte VfL Wolfsburg hat 32 Punkte, der Drittletzte Trispeed Marienfeld einen Zähler mehr. Deutlich entspannter als für die beiden Aufsteiger ist die Situation für die davor platzierten Mannschaften. WEICON Tri-Finish Münster hat bereits 37 Punkte, das Berliner Triathlon-Team II 40.

Bonn ist der Titel wohl nicht mehr zu nehmen

Bei den Frauen hat Bonn vor dem letzten Rennen der Saison fünf Zähler Vorsprung vor der zweiten Mannschaft des Pro Athletes KTT 01. Bonn würde also sogar eine Mittelfeldplatzierung reichen, um die dritte Zweitligameisterschaft in Folge festzuzurren. Zwischen den derzeit punktgleichen Teams aus Witten, Neukölln II und Hannover geht es noch um Rang drei. Absteiger wird es bei den Frauen keine geben.

Zurück

Archiv

nach oben