News: REA Card Team TuS Griesheim (Frauen) InTeam

24.09.2019 15:35 von Thorsten Eisenhofer

Schnellster Schwimmer? Verrät uns die Ergebnisliste. Größte Erfolge? Verrät uns der Teamsteckbrief. Wie war es im Trainingslager? Verrät uns Instagram. Doch wer ist der Teamclown? Wer ist am gefräßigsten? Und wer lässt die anderen manchmal stehen? Das erfahrt ihr in der Serie InTeam, die euch einen Einblick in die Welt der Bundesliga-Mannschaften gibt. Mit Annika Koch, Jule Behrens und Friederike Willoughby vom REA Card-Team TuS Griesheim haben wir vor dem Rennen in Berlin ein inTeam(es) Gespräch geführt.

Wer ist immer zu spät am Treffpunkt?

Alle lachen

Annika (klärt das Gelächter auf): Aber nur, wenn sie im Stau steht.

Friederike: Ich war vor der Abfahrt nach Berlin 15 Minuten zu spät am Treffpunkt. Es war so eine Kombination aus verschlafen und anderem.

Annika: Es liegt eigentlich nicht an dir. Sondern es ist eher Pech, das dich verfolgt.

Wer ist der Team-DJ?

Friederike: Das überlassen wir im Auto meistens den Jungs.

Jule: Je nachdem, wer halt vorne sitzt. Die Annika ist auch immer gut dabei.

Habt ihr einen Teamclown?

Annika: Die Jungs bespaßen uns schon ganz gut.

Friederike: Wir lassen uns aber auch nichts gefallen. Wir können auch mal einen dummen Spruch zurückdrücken.

Jule: Das gilt für uns alle drei.

Wer ist immer am Handy?

Friederike: Es ist hier schon eher so, dass wenn man versucht, jemanden anzurufen, die nicht an ihr Handy geht, weil das im Rucksack ist oder so. Da muss man schon teilweise fünf Nummern durchprobieren, bis man jemanden erreicht.

Vor drei Minuten hatten noch zwei von euch das Handy in der Hand.

Friederike: Das ist auch wahr. Aber wenn man es braucht, dann nicht.

Annika: Wir gehen halt mit der Zeit.

Wer ist die Schlafmütze?

Alle lachen

Annika: Die Jule.

Jule: Das kommt schon hin.

Wer kann kurz vor dem Rennen noch Späße machen?

Friederike: Da sind wir schon eher still, versuchen uns aber auch gegenseitig aufzuheitern.

Auf was freut ihr euch am meisten nach dem Rennen?

Annika: Den Jungs zugucken.

Jule: Das ist sehr entspannt, weil man dann weiß, man hat das Rennen schon hinter sich.

Wie verbringt ihr die Zeit vor dem Rennen?

Annika: Essen. Schlafen. Repeat.

Friederike: Essen. Einkaufen. Kochen.

Welche Schlagzeile würdet ihr gerne mal über euer Team lesen?

Annika: TuS Griesheim ist in der Gesamtwertung zurück auf dem Podium (Was ja in Berlin dann auch gelang, Anm. d. Red.)

Friederike: Das wäre nice.

Zurück

Archiv

nach oben