News: Tagessiege für Berlin und Bonn

27.05.2019 10:16 von Thorsten Eisenhofer

Das Friesen/Weltraumjogger - Cavere Team bei den Männern und das SSF BONN Team artegic II bei den Frauen haben am Samstag (25. Mai) das zweite Saisonrennen der Zweiten Triathlon-Bundesliga Nord in Hannover gewonnen. Die Wettbewerbe fanden im Rahmen des Maschsee Triathlons über die Sprintdistanz (750 Meter Schwimmen, 20 Kilometer Radfahren, 5 Kilometer Laufen) statt. Die Berliner (Platzziffer 59) setzten sich im zweiten Rennen der Saison recht souverän vor dem Auftaktsieger ProAthletes - KTT 01 II (Platzziffer 73), der eine Woche zuvor in Gütersloh im Teamsprint erfolgreich gewesen war, und dem GISArunIT Triathlon-Team Halle (Platzziffer 76) durch.

Berlin und Köln an der Spitze

Damit zeichnet sich nach zwei Rennen ab, dass Berlin und Köln im Kampf um die Meisterschaft eine gewichtige Rolle spielen werden. Beide Teams haben 39 Zähler. Köln ist dank der besseren Platzziffer derzeit Tabellenführer. Dritter im Gesamtklassement (36 Punkte) ist der Aufsteiger aus Halle, der diese Position zuvor zusammen mit dem TS Tri Team Hamburg einnahm, das am Samstag in Hannover Rang 14 belegte.

Einzelsieg an Janne Büttel

Dem Friesen/Weltraumjogger - Cavere Team gelang am Samstag nicht nur der Mannschaftserfolg, sondern auch der Tagessieg in der Einzelwertung, den Janne Büttel in 1:00:02 Stunden vor seinem Teamkollegen Jakub Powada (1:00:10) holte. Der zweitplatzierte Tscheche überzeugte dabei mit der schnellsten Schwimmzeit des Tages. Maurice Witt als Zwölfter mit seinem bisher besten Einzelergebnis in der Zweiten Liga und Nils Dehne (44.) waren zudem am Tagessieg des Teams aus der Hauptstadt beteiligt.

Hannah Stegmaier holt Einzelsieg

Bei den Frauen gelang den Bonnerinnen dank dreier Top-Ten-Platzierungen in der Einzelwertung der Tagessieg: Hannah Stegmaier siegte in 1:07:52 Stunden und der zweitbesten Schwimm- sowie der besten Laufzeit. Lea Wevelsiep (schnellste Schwimmerin) belegte Rang neun (1:08:50), Therese Schuhenn Platz zehn (1:09:20). Der Zweite des Auftaktrennens setzte sich am Samstag mit Platzziffer 20 vor den ProAthletes - KTT 01 II (Platzziffer 25) durch, die damit die erhoffte Steigerung nach Rang vier in Gütersloh schafften. Der TuS Neukölln Berlin II hatte im Kampf um Platz zwei ganz knapp das Nachsehen (Platzziffer 26) und sicherte sich wie schon im Auftaktrennen Rang drei. Die SG Triathlon Witten, die eine Woche zuvor in Gütersloh den Teamsprint gewonnen hatte, erreichte diesmal Rang vier (Platzziffer 38).

Bonn übernimmt Tabellenführung

In der Tabelle geht es zwischen diesen vier Teams, die in den ersten beiden Rennen der Saison die ersten vier Tabellenplätze jeweils unter sich ausgemacht haben, eng zu. Bonn übernahm durch den Tagessieg in Hannover die Gesamtführung mit 39 Punkten. Zweiter ist nun Witten (37 Zähler). Dahinter folgen punktgleich mit 36 Punkten die Teams aus Neukölln als Dritter und Köln als Vierter.

Die Ergebnisse findet ihr hier.

Das dritte Rennen der Saison der Zweiten Triathlon-Bundesliga Nord findet am 16. Juni in Eutin statt.

Zurück

Archiv

nach oben