News: Spannung in Tübingen: Witten will Tabellenführung zurück

02.08.2018 10:09 von Eva Werthmann

Anja Knapp, SG Triathlon Witten, in Tübingen 2017, Foto: DTU/Jo Kleindl

Bereits zum vierten Mal macht die 1. Bitburger 0,0% Triathlon-Bundesliga Station in Tübingen. Am kommenden Sonntag (5. August) ist die Tübinger Innenstadt rund um die Neckarbrücke erneut Schauplatz für das Spektakel über 750 Meter Schwimmen, 20 Kilometer Radfahren und 5 Kilometer Laufen.

Zwei Wochen nach dem Rennen in Münster sind alle 30 Teams bereit für die vierte und vorletzte Runde im Kampf um die DTU Deutsche Mannschaftsmeisterschaft 2018. Viele der 14 Frauen- und 16 Männermannschaften treten in Bestbesetzung an, um sich für das Saisonfinale im Ostseebad Binz im September in eine gute Ausgangsposition zu bringen. Die Sportfans in und um Tübingen dürfen sich auf packende Triathlon-Action mit nationalen und internationalen Topathleten sowie einigen der stärksten Nachwuchstriathleten Deutschlands freuen.

Buschhütten will Tabellenführung ausbauen

Nachdem die Buschhüttenerinnen in Münster die Tabellenführung zurückerobern konnten, wollen sie diese nun weiter ausbauen. Dabei setzen sie auf die Vorjahreszweite Anne Haug, Anna Maria Mazzetti (ITA), Emmie Charayron (FRA) und Theresa Baumgärtel. Mit nur einem Punkt Rückstand geht die SG Triathlon Witten ins Rennen. Anja Knapp und die Australierin Charlotte McShane sowie die beiden Ungarinnen Zsofia Kovacs und Dorka Putnocki werden alles daran setzen, Buschhütten die Tabellenführung streitig zu machen. Auch Gillian Backhouse (AUS), die sich in Münster den Sieg in der Einzelkonkurrenz sicherte, will mit dem Schwalbe Team Krefelder KK wieder um den Tagessieg mitkämpfen. Um 14:15 Uhr fällt der Startschuss für die 56 Ladies. Für die Athletinnen von Mey Post-SV Tübingen wird es ein ganz besonderer Wettkampf: Nach ihrem Aufstieg im vergangenen Jahr starten die Tübingerinnen erstmals vor heimischer Kulisse bei einem Bundesliga-Rennen.

Europameister Varga am Start

Auch in Tübingen wollen die Männer des EJOT Team TV Buschhütten nichts dem Zufall überlassen. Um den Sieg von Münster zu wiederholen reisen sie mit Richard Varga an, der sich vor zwei Wochen im estnischen Tartu den Europameistertitel über die Sprintdistanz gesichert hat. Zudem treten der Zweite von Münster, Felix Duchampt (FRA), der deutsche Meister Lasse Lührs sowie Jonathan Zipf und Jonas Hoffmann für die Buschhüttener an. Die Teams aus Potsdam und dem Saarland wollen ihnen auch in Tübingen das Leben so schwer wie möglich machen. Für Potsdam wird wieder der Niederländer Jorik van Egdom an der Startlinie stehen, der die letzten beiden Bundesliga-Rennen für sich entscheiden konnte. Lars Pfeifer, Johannes Vogel, Giulio Ehses und Tim Siepmann werden ihn nach Kräften unterstützen. Das KiologIQ Team Saar tritt in der Besetzung Marc Trautmann, Paul Weindl, Peer Sönksen, Gregor Payet (LUX) und Tim Hellwig an. Hellwig hatte vor zwei Wochen zweimal Silber bei den Junioren-Europameisterschaften in Tartu gewonnen. Mit einem Wasserstart werden die 80 Athleten am Sonntag um 15.45 Uhr auf die Strecke geschickt.

Zudem werden in Tübingen zahlreiche deutsche Nachwuchsathletinnen und -athleten an den Start gehen. Beim Rennen am Neckar werden die letzten Plätze für die Junioren-WM an der australischen Gold Coast vergeben.

Auf www.triathlonbundesliga.de können beide Rennen ab 14 Uhr über ein Live-Timing verfolgt werden. Dort finden Sie auch alle weiteren Infos, Ergebnisse und Hintergründe zur 1. Bitburger 0,0% Triathlon-Bundesliga.

 

Zurück

nach oben