News: Gold und Silber für EJOT-Stars Schoeman und Learmonth

05.04.2018 08:56 von Jan Sägert

In Münster feierte Henri Schoeman 2017 sein Bundesliga-Debüt fürs EJOT Team Buschhütten (Foto: DTU/ Jo Kleindl)

Die Buschhüttener Bundesligaathleten Henri Schoeman (RSA) und Jessica Learmonth (GBR) haben bei den Commonwealth Games in Gold Coast (Australien) Gold und Silber gewonnen. Auch die anderen Bundesligastarter mischten in der vergangenen Nacht vorn mit. Schoemans Landsmann Richard Murray wurde Sechster, Nicole Van der Kaay (NZL) und Gillian Backhouse (AUS) vom Schwalbe Team Krefelder Kanuklub platzierten sich als Siebte und Neunte des Damenrennens ebenfalls in den Top Ten. Charlotte Mc Shane (AUS, Triathlon Witten) wurde Elfte, Andrea Hewitt (NZL, EJOT Team Buschhütten) musste sich nach Platz vier in Glasgow dieses Mal mit dem 13. Rang begnügen. 

Learmonth reißt mit Duffy aus

Learmonth profitierte im Rennen der Damen von einer starken Schwimmleistung und klemmte sich ans Hinterrad von Flora Duffy (BER). Gemeinsam mit der amtierenden Weltmeisterin distanzierte die Britin das Verfolgerfeld und ging mit mehr als einer Minute Vorsprung auf die für Laufkilometer. Hier war Duffy dann zu stark, Learmonth rettete aber die Silbermedaille vor der Kanadierin Joanna Brown ins Ziel. 

Schoeman war im Rennen der Herren der schnellste Läufer einer sechsköpfigen Ausreißergruppe, die sich nach dem Schwimmen formiert hatte. Nach seinem Sieg beim WTS-Auftakt in Abu Dhabi sicherte sich der Südafrikaner damit auch den zweiten wichtigen Titel der Saison und bezwang dabei unter anderem die britischen Topfavoriten Alistair und Jonathan Brownlee. Silber ging an den Zweiten des World Triathlon Hamburg von 2017, Jacob Birtwhistle (AUS), der Schotte Marc Austin sicherte sich Bronze.

Zurück

nach oben