Triathlon Potsdam stürmt ins Wasser
28 Mai 2022

1. Bundesliga

Kraichgau

Der Auftakt

Am Samstag (28. Mai) fand das erste Rennen der diesjährigen Saison der 1. Bitburger 0,0% Triathlon-Bundesliga im Kraichgau statt.

Das Signale des Instagram-Live Streams ist im Re-Live auf YouTube zu finden. Zudem stellt sport1.de eine kompakte Zusammenfassung zur Verfügung. 

Hier geht es nach den Rennen zu den Ergebnisliste.
 

Aktuelles

Hylo Team Saar jubelnd bei der Flower Zerenomie

Hier findest du alle News zur Bitburger 0,0% Triathlon-Bundesliga. 

Der Vorbericht

2021 Potsdam

Die hochrangigste Triathlon-Serie in Deutschland gastiert zum Auftakt im Kraichgau. Spannung im Titelkampf ist – wie bereits im Vorjahr – garantiert.

2021 entschied sich der Titelkampf erst im letzten Rennen, als das Hylo Team Saar bei den Männern Serienmeister EJOT Team TV Buschhütten entthronte und zum ersten Mal Meister wurde. Und auch für die Saison 2022 der 1. Bitburger 0,0% Triathlon-Bundesliga, die seit 2018 erstmals wieder aus fünf Stopps besteht, ist ein spannendes Duell an der Spitze zu erwarten.

So starten die Saarländer mit einer ähnlich starken Mannschaft wie im Vorjahr, sind im Kraichgau unter anderem mit dem amtierenden Deutschen Meister Tim Hellwig, Lasse Priester sowie Jannik Schaufler am Start, die großen Anteil am Titelgewinn 2021 hatten.

„Wir haben vergangenes Jahr Blut geleckt und gezeigt, dass Buschhütten schlagbar ist. Entsprechend ist unser Ziel, den Titel zu verteidigen. Im Kraichgau haben wir gute Karten, um von Beginn an zu zeigen, was wir wollen. Den Titel!“, sagt Teamleiter Micha Zimmer.

Buschhütten baut unter anderem auf Richard Murray (Südafrika). Der Olympia-Vierte von 2016 konnte die Einzelwertung des Auftaktrennens schon 2015, 2017 und 2019 für sich entscheiden.

Im Kampf um das Podium rechnen sich zudem das Triathlon-Team DSW Darmstadt, das hep Team SUN (Neckarsulm), das PUSCH-DATA-Team AST Süßen und das Team Berlin Chancen aus.

Frauen-Bundesliga: Kann Potsdam erneut Buschhütten herausfordern?

Bei den Frauen stehen ebenfalls zwei Mannschaften im Blickpunkt und damit die Frage, ob Triathlon Potsdam das EJOT Team TV Buschhütten wie im Vorjahr erneut herausfordern kann. Die Potsdamerinnen hatten zu Beginn die Tabelle angeführt, mussten am Ende aber dennoch die Topfavoritinnen aus Nordrhein-Westfalen vorbei ziehen lassen.

Dieses Jahr haben sich die Herausforderinnen unter anderem mit Junioren-Weltmeisterin Jule Behrens und Marlene Gomez-Göggel, 2021 Siegerin des Weltcups in Arzachena, verstärkt und kommen unter anderem mit den beiden Olympia-Starterinnen Laura Lindemann und Jolanda Annen (Schweiz) in den Kraichgau.

Buschhütten würde bei einer erneuten Titelverteidigung den zehnten Erfolg in Serie einfahren. „Sowohl mit unserem Frauen- als auch unserem Männerteam ist das Ziel ganz klar, wieder um den Titel zu kämpfen“, sagt Jonny Zipf, Sportlicher Leiter der Männermannschaft aus Buschhütten: „Im vergangenen Jahr haben wir gespürt, dass dies auf Grund der wachsenden Konkurrenz zunehmend schwieriger wird, weshalb im Männerteam auch der zweite Platz keine Schande war. Auch im Kraichgau dürfte es alles andere als einfach werden. Zu Gute sollte uns aber kommen, dass wir bereits jetzt für alle kommenden Bundesliga-Rennen die Teams in Topbesetzungen vorausplanen konnten.“

Zum Auftakt starten für die Buschhüttenerinnen unter anderem die Olympia-Vierte Rachel Klamer (Niederlande).

Im Kraichgau war die Triathlon-Bundesliga bereits sechs Mal zu Gast, zuletzt 2019. Der Wettkampf der Frauen beginnt um 18:30 Uhr, der der Männer um 20:00 Uhr. Die 1. Bitburger 0,0% Triathlon-Bundesliga überträgt die beiden Rennen über ihren Instagram-Kanal (triathlonbundesliga) und den Youtube-Channel von Triathlondeutschland live.

Auf den Auftakt im Kraichgau folgen die Rennen in Berlin (25./26. Juni im Rahmen der FINALS), am Schliersee (17. Juli) und in Nürnberg (7. August). Das Saisonfinale findet am 3. September in Hannover statt. Drei der Rennen werden über die Sprintdistanz (750 Meter Schwimmen, 20 Kilometer Radfahren, 5 Kilometer Laufen) ausgetragen, zwei über ein Sonderformat (Nürnberg und Hannover).

Der Nachbericht

Laura Lindemann

Beide Mannschaften überzeugten beim Saisonauftakt am späten Samstagabend im Kraichgau und eröffneten das Titelrennen der Fünf-Stopp-Serie mit einer dominanten Vorstellung.

Das Hylo Team Saar setzte sich vor dem hep Team SUN aus Neckarsulm und dem EJOT Team TV Buschhütten durch. Den Saarländern gelang dabei ein fast perfektes Rennen. Der Titelverteidiger war mit fünf Athleten in der ersten Radgruppe vertreten und gab bei dem über die Sprintdistanz (750 Meter Schwimmen, 20 Kilometer Radfahren, 5 Kilometer Laufen) ausgetragenen Wettbewerb auf der Laufstrecke mit vier Saarbrückern an der Spitze das Tempo vor.

Schlussendlich gab es für das Hylo Team einen selten Vierfach-Sieg in der höchsten deutschen Triathlon-Liga damit einen Erfolg mit der niedrigstmöglichen Platzziffer (der Addition der Einzelergebnisse). Lasse Priester verwies bei seinem ersten Bundesliga-Einzelsieg seine Teamkollegen Tim Hellwig, Jannik Schaufler, der erstmals ein Einzelpodium erreichte, und Ian Manthey auf die Plätze zwei bis vier.

„Es war ein tolles Gefühl, mit drei Teamkollegen vorne wegzulaufen", so Priester: "Wir wollten als Titelverteidiger gleich zu Beginn der Saison ein Statement setzen. Dies ist uns mit diesem Erfolg eindrucksvoll gelungen. Ich freue mich über meinen Einzelsieg, gerade weil ich diesen im Vorjahr mit zwei zweiten Rängen zweimal knapp verpasst habe.“

Den bislang größten Erfolg in der Bundesliga-Geschichte gab es für das hep Team SUN mit Rang zwei. Die Mannschaft aus Neckarsulm sicherte sich den unerwarteten Erfolg mit Platzziffer 61 knapp vor Buschhütten (63). Die Siegerländer, neben dem Hylo Team Saar einer der beiden Titelanwärter, stehen damit in den kommenden Wettbewerben unter Zugzwang.

Laura Lindemann läuft allen davon

Ähnlich taktisch überzeugend und mannschaftlich geschlossen stark präsentierten sich die Potsdamerinnen bei den Frauen, die wie bereits im Vorjahr zum Saisonauftakt einen Sieg feierten. Die Potsdamerinnen sicherten sich den Erfolg mit Platzziffer zehn vor dem Serienmeister EJOT Team TV Buschhütten (22) und triathlon.one Witten (24.).

Mit Laura Lindemann, Marlene Gomez-Göggel und Olivia Matthias waren drei Athletinnen der Potsdamerinnen in der siebenköpfigen Spitzengruppe vertreten, die sich nach dem Schwimmen gebildet hatte. Auf der Laufstrecke lieferte sich Lindemann dann ein packendes Duell um den Einzelsieg mit Anabel Knoll (Witten), der zweiten deutschen Olympiastarterin aus 2021. Mit Rang vier und fünf hinter der Dritten Rachel Klamer (Buschhütten) machten Gomez-Göggel und Matthias den Potsdamer Teamerfolg perfekt.

„Wir haben uns mit dem Erfolg eine tolle Ausgangsposition im Titelrennen geschaffen und freuen uns, erneut mit einem Sieg in die Saison gestartet zu sein", sagte Lindemann: "Wir haben taktisch eine sehr gute Leistung gezeigt und auf dem Rad eine Vorentscheidung erreicht. Ich freue mich, dass ich nach 2017 zum zweiten Mal im Kraichgau gewonnen habe.“

FAQs

Lena Meißner

Was ist die 1. Bitburger 0,0% Triathlon-Bundesliga?

In den Rennen der 1. Bitburger 0,0% Triathlon-Bundesliga werden die deutschen Mannschaftsmeister im Triathlon gesucht - also die beste Teams in Deutschland. Eine Saison der 1. Bitburger 0,0% Triathlon-Bundesliga besteht aus vier bis fünf Rennen. 2022 sind das die Wettkämpfe im Kraichgau (28. Juni), in Berlin (25. Juni), in Schliersee (17. Juli), in Nürnberg (07. August). und in Hannover (03. September).

Über welche Distanzen werden die Rennen der 1. Bitburger 0,0% Triathlon-Bundesliga ausgetragen?

Alle Rennen der 1. Bitburger 0,0% Triathlon-Bundesliga werden in individuellen, rasanten und temporeichen Formaten ausgetragen. Meist dauern diese in etwa nur eine Stunde. Das macht die Wettbewerbe attraktiv und zuschauerfreundlich. Die 1. Bitburger 0,0% Triathlon-Bundesliga wird deshalb auch als die Formel 1 des Triathlons bezeichnet.

Aus wie vielen Athletinnen und Athleten besteht ein Team?

Bei den Männern sind pro Team fünf Athleten*innen am Start, bei den Frauen vier. In die Wertung kommen vier Sportler*innen bei den Männern und drei bei den Frauen. Das schwächste Ergebnis jedes Teams wird also gestrichen.

Und wie entsteht daraus dann die Tabelle?

Die Mannschaft mit der geringsten Platzziffer ist Tagessieger, die mit der zweitkleinsten Platzziffer wird Zweiter usw.. Das Siegerteam jedes Bundesligarennens bekommt 20 Punkte, das Zweite 19 Punkte, das Dritte 18 Punkte. In diesem Rhythmus geht es bis zum letzten Platz weiter.

Für die Gesamtwertung der 1. Bitburger 0,0% Triathlon-Bundesliga werden die erhaltenen Punktzahlen der einzelnen Rennen addiert Das Team, das im Saisonverlauf die meisten Punkte holt, ist Sieger der 1. Bitburger 0,0% Triathlon-Bundesliga und damit deutscher Mannschaftsmeister. Die zwei Teams, mit den wenigstens Zählern steigen ab steigen ab. 2022 treten in der Frauen-Konkurrenz lediglich 14 Teams an, weshalb keines in die 2. Bundesliga absteigen wird.

Wie viele Teams starten in der 1. Bitburger 0,0% Triathlon-Bundesliga?

Bei den Männern sind es 16 Teams, bei den Frauen 14. Das macht bei den Männern 80 Athleten pro Rennen, bei den Frauen 56 Athletinnen.
 

Gibt es auch eine Einzelwertung?

Ja. Es gibt eine Tageswertung von jedem Rennen und auch eine Gesamtwertung. Die besten Einzelstarter*innen einer Saison der 1. Bitburger 0,0% Triathlon-Bundesliga werden ebenfalls geehrt.

Wie kann ich die Rennen der 1. Bitburger 0,0% Triathlon-Bundesliga verfolgen?

Am besten natürlich live vor Ort. Vom Start des Frauenrennens bis zum Zieleinlauf des letzten männlichen Athleten dauert es nur rund zweieinhalb Stunden – und in dieser Zeit sieht man zwei Rennen mit Weltklasseathleten in der stärksten Triathlon-Liga der Welt.

Zudem gibt es von den Rennen aus dem Kraichgau, aus Schliersee, aus Nürnberg und aus Hannover einen Livestream über Instagram-Live (@triathlonbundeslliga). Die Wettkämpfe in Berlin werden bei ARD beziehungsweise ZDF übertragen. Außerdem bieten wir auf unserer Webseite einen Live-Ergebnis-Dienst an. Und auch auf unseren Facebook- und Instagram-Kanälen liefern wir Liveupdates von der Rennstrecke.

Wo erhalte ich Informationen über die 1. Bitburger 0,0% Triathlon-Bundesliga?

Neben unserer Webseite www.triathlonbundesliga.de wirst du auch über unsere Social-Media-Kanäle (Instagram und Facebook) regelmäßig mit allen Neuigkeiten rund um die 1. Bitburger 0,0% Triathlon-Bundesliga versorgt.

Wie lange gibt es die Triathlon-Bundesliga schon?

Die erste Saison der Triathlon-Bundesliga fand 1996 statt. Rekordmeister sind das EJOT Team TV Buschhütten bei den Männern und das Stadtwerke Team Witten (früher Asics Team Witten) bei den Frauen.. Seit 2012 heimste Buschhütten alle Titel bei Männern und Frauen ein (= sieben Doppelmeisterschaften). Bitburger 0,0% ist seit 2016 der Titelsponsor der Triathlon-Bundesliga.