News: Die Mannschaften der Zweiten LIga Nord der Männer

15.05.2019 09:40 von Thorsten Eisenhofer

Mit dem Teamsprint in Gütersloh beginnt am Sonntag (19. Mai) die Saison der Zweiten Triathlon-Bundesliga Nord. Wir werfen einen Blick auf die Saison bei den Männern, in der 17 Teams um gute Platzierungen kämpfen und stellen die Ziele der Teams vor.

DLC Aachen

Das Ziel der Mannschaft ist wieder eine Top-10-Platzierung im Endklassement, die in der vergangenen Saison erstmals erreicht wurde. Für einen Ausreißer in die Top 5 der Tageswertung, wie in Grimma 2018, muss wieder alles passen. Die Aachner wollen zu Saisonbeginn im Teamsprint gut abschneiden, um gut in die Saison zu starten – das ist ihnen in den vergangenen zwei Jahren nicht gelungen.

GISA Run IT by SV Halle

Dem Team GISA Run IT by SV Halle gelang in der vergangenen Saison der Aufstieg in die Zweite Bundesliga. Diese soll allerdings nur eine Durchgangsstation sein. Denn das Ziel heißt Aufstieg in die 1. Bitburger 0,0% Triathlon-Bundesliga.

TRISPEED Marienfeld

TRISPEED Marienfeld gelang als Meister der NRW-Liga der Aufstieg in die Zweite Bundesliga. Somit wurde der Durchmarsch von der Verbandsliga Nord in die zweithöchste Liga perfekt gemacht. Die Mannschaft hat sich mit Lukas Buhl und Felix Tiekemeier, zwei Youngstern vom TSVE Bielefeld, verstärkt. Ziel des Aufsteigers ist eine Platzierung im Mittelfeld.

TTS Tri Team Hamburg

Im vergangenen Jahr hat das TTS Tri Team Hamburg den fünften Platz in der Endtabelle belegt und sich nach einem schwachen Saisonstart kontinuierlich verbessert. Ziel für die Saison 2019 ist es, erneut einen Platz unter den besten fünf Teams zu erreichen. Zudem will die Mannschaft einen Wettkampf unter den besten drei Teams abschließen.

Hannover 96

Die Mannschaft befindet sich im Umbruch, langjährige Leistungsträger wie Jan Raphael (hat seine Karriere beendet) stehen nicht mehr zur Verfügung. Junge Athleten sollen diese Lücke füllen. Gelingt dies, wird ein Podestplatz angepeilt. Zumindest eine Top-Fünf-Platzierung in der Abschlusstabelle soll es für Hannover aber werden.

Weicon Tri Finish Münster II

Die Münsteraner peilen einen Platz im gesicherten Tabellenmittelfeld an. Hoffnungsvolle Nachwuchsathleten sollen die Chance bekommen, Bundesligaerfahrung zu sammeln und sich für die Erstliga-Mannschaft zu empfehlen.

VfL Wolfsburg

Der VfL Wolfsburg hat sich mit Rang zwei in der vergangenen Saison der Regionalliga Nord den Aufstieg in die Zweite Bundesliga gesichert. Nun soll der Klassenverbleib gesichert werden.

TriTeam triZack Rostock

Das TriTeam triZack Rostock peilt in der Abschlusstabelle einen Rang im oberen Tabellenmittelfeld an. Dabei steht die Förderung der Nachwuchsathleten aus den Stützpunkten Rostock, Potsdam und Neubrandenburg im Vordergrund.

ProAthletes KTT 01 II

Nach einer nicht unbedingt nach Wunsch verlaufenen Saison 2018 wollen die Kölner in dieser Saison mit ihrem Team im Gesamtklassement einen Rang unter den ersten drei erreichen. Dabei sollen möglichst viele junge Talente an die erste Mannschaft herangeführt werden, die in der 1. Bitburger 0,0% Triathlon-Bundesliga startet.

Friesen/Weltraumjogger – Cavere Team

Die Mannschaft will an die Leistung der vergangenen Saison anknüpfen, als Rang drei im Abschlussklassement erreicht wurde. Dabei sollen junge Talente aus den beiden Vereinen – BSV Friesen e.V. und Weltraumjogger Berlin e.V – an die Liga herangeführt und langfristig zu Leistungsträgern entwickelt werden.

Zudem starten in der Zweiten Bundesliga Nord der Männer das Team B+H Intersport SC Itzehoe, SSF Bonn Team artegic II, das Dresdener Spitzen Triathlon Team, der SC Bayer 05 Uerdingen, Almetec Team Hagen, das Berliner Triathlon Team und Triathlon one Witten. Von diesen Mannschaften haben wir leider keine Rückmeldung bezüglich ihrer Ziele für die anstehende Saison erhalten.

Das Foto zeigt die Mannschaft aus Halle (von links): Christoph Leitner, Sven Teuscher, Jonas Meyer und Tobias Schulz; Foto: GISA Run IT by SV Halle

Zurück

nach oben