News: Die Mannschaften der Zweiten Liga Süd der Männer

06.06.2019 15:17 von Thorsten Eisenhofer

Mit dem Sprintwettkampf in Darmstadt beginnt am Sonntag (9. Juni) die Saison der Zweiten Triathlon-Bundesliga Süd. Wir werfen einen Blick auf die Saison bei den Männern, in der 16 Teams um gute Platzierungen kämpfen und stellen die Ziele der Teams vor.

SPANNRIT Team TSG Kleinostheim

Das SPANNRIT Team TSG Kleinostheim ist vergangene Saison in der 1. Bitburger 0,0% Triathlon-Bundesliga gestartet - und nicht ganz überraschend wieder abgestiegen. Nun will die Mannschaft eine Top-Drei-Platzierung im Endklassement der Zweiten Liga erreichen. Dabei sollen die Neuzugänge helfen, die behutsam an das Niveau der Zweiten Liga herangeführt werden.

Triathlon Team DSW Darmstadt II

Der Titelverteidiger will auch dieses Jahr einen Platz auf dem Podium erreichen und hofft, eine Rolle im Titelkampf zu spielen – was trotz vier Tagessiegen im Vorjahr nicht selbstverständlich ist. Auch weil einige Leistungsträger nicht oder nur eingeschränkt zur Verfügung stehen. Der Verein möchte die Zweite Liga weiterhin als Sprungbrett nutzen, um den Nachwuchs an die Bundesliga heranzuführen.

Triathlonschule.de Team Icehouse Bayreuth

Für die dritte Saison in der Zweiten Liga nach zweimal Platz sechs in den Jahren 2017 und 2018 im Gesamtklassement hat sich Bayreuth für die anstehende Saison verstärkt. Somit will man mindestens die Platzierung der vergangenen Jahre bestätigen und liebäugelt mit Rang fünf im Endklassement.

Mey Post-SV Tübingen

Das Team Mey Post-SV Tübingen qualifizierte sich als Nachrücker aus der Landesliga Baden-Württemberg für die Zweite Bundesliga. Eine bestimmte Platzierung hat sich der Aufsteiger nicht vorgenommen, möchte aber bei dem einen oder anderen Rennen für eine Überraschung sorgen.

SV Würzburg 05

Das Herren-Team aus Würzburg hat zwei Abgänge zu verzeichnen, was zu einer Schwächung des schon recht kleinen Kaders führt. Nichtsdestotrotz will die Mannschaft versuchen, die Abschlussplatzierungen der vergangenen beiden Jahre zu wiederholen. Ein Platz im Tabellenmittelfeld würde man in Würzburg als Erfolg ansehen.

RSV Freilassing ESIN Racing

Das Team ist aus der Regionalliga Bayern aufgestiegen. Den Verein gibt es erst seit fünf Jahren, in denen die Männermannschaft viermal aufgestiegen ist. Da man dementsprechend keine Zweitliga-Erfahrung hat, tut man sich beim RSV Freilassing ESIN Racing schwer, die Ziele für die anstehende Saison einzuschätzen. Der Klassenverbleib wird angepeilt.

Tristar Regensburg

Tristar Regensburg peilt den Klassenverbleib in der Zweiten Liga an. Bei einem optimalen Verlauf der Saison könnte sogar eine Platzierung im oberen Tabellenmittelfeld möglich sein.

REA Card Triathlon Team TuS Griesheim II

Das REA Card Triathlon Team TuS Griesheim II möchte an die guten Ergebnisse der Vorsaison anknüpfen, die mit der Vizemeisterschaft abgeschlossen wurde, und peilt diese Saison das Podium in dem einen oder anderen Wettkampf an. Die Zweite Bundesliga ist eine gute Plattform für die jungen Griesheimer Athleten, um sich für die Bundesligamannschaft zu empfehlen.

McDonald’s 3athlon Team – LTV Erfurt

Die Erfurter konnten sich nach dem Zweitliga-Aufstieg in der vergangenen Saison etablieren, die auf dem siebten Tabellenplatz abgeschlossen wurde. Nun soll ein Rang unter den ersten sechs Mannschaften erreicht und Nachwuchsathleten an die Liga herangeführt werden.

Weltenburger – Lüdecke Team CIS Amberg

Für die Mannschaft aus Amberg ist es ebenfalls die zweite Saison in der Zweiten Bundesliga. Da das Team schon vor dem Saisonstart einige Ausfälle zu verzeichnen hat, sind die Ziele nicht besonders hoch gesteckt. Der Klassenverbleib soll erreicht werden. Zudem peilt die Mannschaft in zwei Rennen Ergebnisse unter den Top 10 in der Tageswertung an.

SC Oberursel

Der SCO Oberursel ist nach dreijähriger Abstinenz über die Regionalliga Mitte wieder in die Zweite Bundesliga aufgestiegen. Mit dem schon über Jahre zusammen startenden Kernteam und punktuellen Verstärkungen ist ein solider Mittelfeldplatz das Ziel. Insbesondere bei den beiden Teamrennen streben die Hessen aufgrund ihrer Radstärke vordere Platzierungen an.

Zudem starten in der Zweiten Bundesliga Süd der Männer das Team Brille 1 KSV Baunatal, Tri-Sport Saar-Hochwald, SSV Forchheim, Team twenty.six e.V Roth und das PUMA-Team TV 48 Erlangen. Von diesen Mannschaften haben wir leider keine Rückmeldung bezüglich ihrer Ziele für die anstehende Saison erhalten.

Zurück

Archiv

nach oben