News: 2. Triathlon-Bundesliga Süd: Rock'n'Roll am Rothsee

13.06.2018 14:42 von Jan Sägert

Platz 3 in Darmstadt: Lassen die Jungs vom Team twenty.six e.V. Roth auch am Samstag die Muskeln spielen? (Foto: Lechner)

Kaum Zeit zum Verschnaufen blieb den 21 Teams der 2. Triathlon-Bundesliga Süd nach dem spannenden Saisonauftakt am vergangenen Wochenende in Darmstadt. Nur sechs Tage später treffen sich die acht Frauen- und 13 Männer-Mannschaften diesen Samstag (16. Juni) am Rothsee schon zum zweiten der fünf geplanten Wettkämpfe. Mit besonders breiter Brust reist das Triathlon Team DSW Darmstadt in die fränkische Triathlonregion. Sowohl die Frauen als auch die Männer nutzen an der Woog ihren Heimvorteil und sind damit der erste Tabellenführer der noch jungen Saison. Der überlegene Einzelsieger Fabian Kraft steht den Hessen in Hilpoltstein allerdings nicht zur Verfügung. Dafür können das Team Brille 1 KSV Baunatal und Tri Post Sport Trier auf ihre Topathleten Maurice Herwig und Andreas Theobald zählen. Bei den Frauen kämpfen die Top 3 aus Darmstadt, Isabel Neese (Radbar TriTeam SV Bayreuth), Hanna Krauß (SSV Forchheim) und Lucie Kammer DSW Darmstadt), auch am Rothsee wieder um den Einzelsieg.

Teams aus der Region hochmotiviert

Um 14:50 Uhr werden die Frauen auf die Sprintdistanz (750 Meter Schwimmen, 20 Kilometer Radfahren, 5 Kilometer Laufen) geschickt. Gleich vier der acht Teams kommen aus der Region. Ein besonderes Augenmerk gilt am Rothsee sicher dem Quartett vom SV Würzburg 05, das in Darmstadt gleich im ersten Zweitligarennen der Vereinsgeschichte auf's Podium gekommen war. Bis auf Laura Zimmermann treten die Würzburgerinnen in der Besetzung vom letzten Sonntag an. Franziska Krull ersetzt die Achte des Einzelrennens. 

Auch bei den Männern überraschte ein Aufsteigerteam. Das Team twenty.six e.V. Roth dürfte nach dem dritten Platz in Darmstadt am Samstag die größte Fangemeinde an den Rothsee locken. Neben Felix Weiss, beim Auftakt noch Vierter rückt Niclas Bock ins Aufgebot der Franken. Der gebürtige Ratinger war letztes Wochenende bei den Deutschen Meisterschaften über die Mitteldistanz in Ingolstadt am Start. Ein Missgeschick auf der Radstrecke warf ihn dort weit zurück. Entsprechend motiviert wird Bock für sein Team ins Rennen gehen. In Bestbesetzung - mit Andreas Theobald, Tim Dülfer, Nicolas Krämer, Maximilian Nichterlein und Peter Morbe - wollen die Jungs von Tri Post Sport Trier ihren zweiten Tabellenplatz verteidigen. Der Startschuss für die 13 Männerteams fällt am Sonntag um 15:50 Uhr.

Zurück

nach oben