News: Revanche in Münster: EJOT-Team mit Lührs und Hewitt

18.07.2018 13:32 von Jan Sägert

Über Düsseldorf und Hamburg nach Münster: Lasse Lührs kämpft am Sonntag für das EJOT-Team um Punkte (Foto: DTU/ Jo Kleindl)

Ein Jahr nach der fesselnden Premiere kehrt die 1. Bitburger 0,0% Triathlon-Bundesliga ins westfälische Münster zurück. Am kommenden Sonntag (22. Juli) ist der Stadthafen I erneut Schauplatz für das Spektakel über 750 Meter Schwimmen, 20 Kilometer Radfahren und 5 Kilometer Laufen.

Drei Wochen nach dem Rennen in Düsseldorf sind alle 30 Teams bereit für die dritte Runde im Kampf um die DTU Deutsche Mannschaftsmeisterschaft 2018. Viele der 14 Frauen- und 16 Männermannschaften treten in Bestbesetzung an. Die Sportfans in und um Münster dürfen sich also auf packende Triathlon-Action mit nationalen und internationalen Topathleten sowie einigen der stärksten Nachwuchs-Triathleten Deutschlands freuen.

Dreikampf um die Tabellenspitze

Buschhüttens Sportlicher Leiter, Marco Göckus, vertraut bei den Frauen einem erfahrenen Quartett um Vorjahressiegerin Andrea Hewitt (NZL). Gemeinsam mit Anna Maria Mazzetti (ITA), Emmie Charayron (FRA) und der Britin Lucy Hall soll Hewitt die Tabellenführung zurückholen. Die SG Triathlon Witten möchte genau das verhindern. Die Hamburg-Starterinnen Anja Knapp und Bianca Bogen sowie Anabel Knoll und Charlotte Ahrens gehen für das Team aus dem Ruhrgebiet an den Start. Auch das Schwalbe Team Krefelder KK, zuletzt Sieger in Düsseldorf, will mit den beiden Australierinnen Gillian Backhouse und Tamsyn Moana-Veale – wieder um den Tagessieg mitkämpfen. Um 14 Uhr fällt im Stadthafen von Münster der Startschuss für die 56 Ladies.

Buschhütten mit Lührs und Pujades

Nach fünf Jahren riss in Düsseldorf auch bei den EJOT-Männern eine Rekord-Siegesserie. Angeführt vom DTU Deutschen Meister Lasse Lührs und Kraichgau-Sieger Anthony Pujades (FRA) wollen die Siegerländer in Münster die Machtverhältnisse wieder gerade rücken. Harte Gegenwehr erwartet das EJOT-Quintett einmal mehr vom KiologIQ Team Saar mit Jonas Breinlinger, Maximilian Schwetz, Ian Manthey, Paul Weindl und Marc Trautmann. Ebenfalls in Topform ist Jorik Van Egdom. Der Niederländer liegt mit Triathlon Potsdam in der Gesamtwertung aktuell nur zwei Zähler hinter Tabellenführer Buschhütten. Unterstützt wird er dieses Mal von Jan Stratmann, Tim Siepmann, Philipp Wiewald und Ognjen Stojanovice. Mit einem Wasserstart werden die 80 Athleten am Sonntag um 15.30 Uhr auf die Strecke geschickt. 

Ein ganz besonderes Rennen steht den beiden Männerteams aus Münster bevor. Erstmals in der Geschichte der 1. Bitburger 0,0% Triathlon-Bundesliga treten Weicon TriFinish Münster und das gebioMized Team W+F Münster vor heimischer Kulisse gegeneinander an. 

Auf www.triathlonbundesliga.de können beide Rennen ab 14 Uhr über ein Live-Timing verfolgt werden. Dort finden Sie auch alle weiteren Infos, Ergebnisse und Hintergründe zur 1. Bitburger 0,0% Triathlon-Bundesliga.

Zurück

nach oben