News: Hitzeschlacht in Tübingen: EJOT festigt Tabellenführung

05.08.2018 19:05 von Eva Werthmann

Lasse Lührs feiert seinen ersten Bundesligasieg in Tübingen, Foto: DTU/Roman Henn

Das EJOT Team TV Buschhütten hat seine Position an der Tabellenspitze der 1. Bitburger 0,0% Triathlon-Bundesliga gefestigt. Bei strahlendem Sonnenschein und Temperaturen jenseits der 30 Grad triumphierten im schwäbischen Tübingen sowohl die Frauen als auch die Männer nach 750 Metern Schwimmen, 20 Kilometern Radfahren und 5 Kilometern Laufen in der Tages-Teamwertung.

Angeführt von der Französin Emmie Charayron und der Italienerin Anna-Maria Mazzetti aus Italien setzten sich die Siegerländerinnen gegen die SG Triathlon Witten um die Tagessiegerin Zsofia Kovacs durch. Anne Haug (Bayreuth) überholte auf der Laufstrecke Anja Knapp (Dettingen/Erms) und sicherte damit den Buschhüttenerinnen den Tagessieg. Dritter wurde das Team aus Potsdam. Vor dem Saisonfinale im September auf Rügen baute Buschhütten damit den Vorsprung in der Tabelle auf zwei Punkte auf Witten aus. Im Rennen der Männer feierte Lasse Lührs (Alicante) seinen ersten Einzelsieg in der Bundesliga in einer Zeit von 55:30 Minuten. Durch die Plätze 4, 8 und 13 seiner Teamkollegen Richard Varga (SVK), Jonathan Zipf (Saarbrücken) und Felix Duchampt gewann Buschhütten erneut vor Triathlon Potsdam. Damit bauten auch die Männer vom EJOT Team ihre Tabellenführung nach vier von fünf Saisonrennen aus. Sie liegen nun vier Punkte vor Triathlon Potsdam. Das KiologIQ Team Saar liegt einen weiteren Punkt dahinter auf Rang drei.

Witten macht Druck, Haug sichert den Sieg

Die Frauen der SG Triathlon Witten setzten voll auf Angriff, um ihre Chance auf den Tagessieg zu wahren. Nach dem Schwimmen bildete sich eine 14-köpfige Spitzengruppe, in der alle Wittenerinnen, aber nur zwei EJOT-Frauen vertreten waren. Mit einem Abstand von etwa 20 Sekunden kam diese Gruppe zum zweiten Wechsel. Auf der Laufstrecke setzte Zsofia Kovacs sich schnell um mehr als 10 Sekunden ab. Dahinter distanzierten Anna-Maria Mazzetti und Emmie Charayron die Neuseeländerin Deborah Lynch von Triathlon Potsdam und machten das Podium unter sich aus.

Lührs feiert ersten Bundesligasieg

Bei den Männern schwamm Sprint-Europameister Richard Varga (SVK) wie erwartet die schnellste Zeit und ging als Erster auf die Radstrecke. Dort bildete sich schnell eine etwa 35-köpfige Spitzengruppe, die zwischenzeitlich bis zu 20 Sekunden Vorsprung herausfuhr. Auf der letzten Radrunde kam es dann aber doch zum Zusammenschluss, so dass knapp 60 Athleten fast gemeinsam auf die Laufstrecke gingen. Dort verkleinerte sich die Spitzengruppe um den deutschen Meister Lasse Lührs und den Niederländer Jorik van Egdom (NED) immer weiter. Zu sechst ging es in die letzte Laufrunde, auf der sich Lührs absetzen konnte und den ersten Bundesligasieg seiner Karriere feierte. Der für Darmstadt startende Spanier Ignacio Gonzalez Garcia lief auf den zweiten Platz. Van Egdom lief im vierten Rennen zum vierten Mal aufs Podium und wurde Dritter.

Das Saisonfinale um die DTU Deutsche Mannschaftsmeisterschaft findet am 8. September im Ostseebad Binz auf Rügen statt. Alle weiteren Infos finden Sie auf triathlonbundesliga.de.

Zurück

nach oben