News: Team Nikar Heidelberg InTeam

27.08.2019 15:49 von Thorsten Eisenhofer

Schnellster Schwimmer? Verrät uns die Ergebnisliste. Größte Erfolge? Verrät uns der Teamsteckbrief. Wie war es im Trainingslager? Verrät uns Instagram. Doch wer ist der Teamclown? Wer ist am gefräßigsten? Und wer lässt die anderen manchmal stehen? Das erfahrt ihr in der Serie InTeam, die euch einen Einblick in die Welt der Bundesliga-Mannschaften gibt. Mit Chris Ziehmer, Nick Ziegler, Jakob und David Breinlinger, Max Fetzer und Fynn Mengele vom Team Nikar Heidelberg haben wir vor dem Rennen in Berlin ein inTeam(es) Gespräch geführt.

Wer ist immer zu spät am Treffpunkt?

Alle: Der Olli (gemeint ist Teammanager Oliver Grimm, Anm. d. Red.).

Wer ist der Trainingsfleißigste?

Chris: Gabriel Allgayer.

Wer ist der Team-DJ?

Chris: Eindeutig der Nick.

Und ihr mögt seine Musik?

Jakob: Der Fynn findet sie gut.

Chris: Sie ist nicht für jeden Anlass geeignet.

Habt ihr einen Teamclown?

David: Ja, den Fynn Mengele.

Fynn: Das bin ich absolut nicht. Ich bin ein bisschen verpeilt, aber absolut kein Clown.

Nick: Clowns sind doch immer so rot-weiß. Das wäre dann doch eigentlich der Chris Ziehmer (alle lachen).

Wer ist immer am Handy?

Alle: Nick. Immer.

Wer ist die Schlafmütze?

Alle lachen: Fynn.

Fynn: Ich schlafe nicht so viel.

Chris: Stimmt nicht, du schläfst den ganzen Tag.

Wer ist immer am Essen?

Max: Eigentlich alle Breinlingers (neben David und Jakob startet auch Simon für das Team Nikar Heidelberg, Anm. d. Red.).

David: Die kleinsten Breinlingers sind die größten Fresser.

Jakob: Der Simon isst noch mal mehr.

Wer ist schon drei Stunden vor dem Rennen nicht mehr ansprechbar?

Max: Alle sind ziemlich locker. Bei uns wird es erst kurz vor dem Start ernst.

Wer ist ein wandelndes Triathlon-Lexikon?

Fynn: Chris Ziehmer.

Nick: Wenn es nicht so um Triathlon geht, auf jeden Fall der David. Der kennt jeden Berg auf der Welt und weiß, wie viel Meter der hoch ist. Der weiß bestimmt auch, wo die Havel entspringt und wo sie mündet.

Wer braucht morgens am längsten im Bad?

Jakob: Der Nick mit seinen Haaren.

Wer ist der Verpeilteste unter euch?

Nick: Über Fynn gibt es da einiges zu erzählen. Der stand schon morgens um halb sieben mit zwei verschiedenen Socken am Beckenrand.

Oliver Grimm (aus dem Hintergrund): Und die richtig interessanten Geschichten dürfen nicht an die Öffentlichkeit.

Welche Schlagzeile würdet ihr gerne mal über euer Team lesen?

Alle: Team Nikar schlägt Buschhütten.

Nick (nach einer kurzen Lachpause): Das war aber ironisch gemeint. Wir wollen es mal schaffen, dass wir alle ein gutes Rennen zeigen. Wir hatten dieses Jahr nicht ein Rennen, in dem alles optimal lief (In Berlin lief es dann fast optimal, die Heidelberger belegten mit Rang sechs die beste Tagesplatzierungen in zwei Jahren Bundesliga-Zugehörigkeit, Anm. d. Red.).

Jakob: Wenn mal alles perfekt läuft, ist ein Podestplatz möglich.

Zurück

Archiv

nach oben