News: Die Mannschaften der Zweiten LIga Nord der Frauen

16.05.2019 14:37 von Thorsten Eisenhofer

Mit dem Teamsprint in Gütersloh beginnt am Sonntag (19. Mai) die Saison der Zweiten Triathlon-Bundesliga Nord. Wir werfen einen Blick auf die Saison bei den Frauen, in der zehn Teams um gute Platzierungen kämpfen und stellen die Ziele der Teams vor.

TSV Bargteheide

Der kleine Verein aus Schleswig- Holstein startet in die vierte Saison in der Zweiten Bundesliga Nord. Das Team besteht vorwiegend aus jungen Athletinnen aus dem eigenen Verein, unterstützt durch ebenfalls junge Gaststarterinnen, die aus der näheren Umgebung kommen. Wegen Verletzungssorgen ging es im vergangenen Jahr nur um den Klassenverbleib, nachdem die beiden Saisons zuvor mit Platzierungen im oberen Tabellenmittelfeld abgeschlossen werden konnten. 2019 wird eine Platzierung im Mittelfeld angestrebt.

TriAs Flensburg

Das Ziel für die Saison 2019 ist erst einmal der Klassenverbleib für den Aufsteiger, der sich noch schwer tut, das Leistungsvermögen der anderen Zweitliga-Teams einzuschätzen. Bei den Flensburgerinnen ist man stolz darauf, dass das Team fast ausschließlich aus Flensburger Athletinnen besteht – eine Zweitstarterin ist von den Triabolos Hamburg, war aber vor ein paar Jahren auch mal bei TriAs Flensburg Mitglied.

Hannover 96 Triathlon

Die Mannschaft befindet sich im Umbruch, langjährige Leistungsträgerinnen wie Lena Brunkhorst (bekommt ihr drittes Kind) fallen aus oder konzentrieren sich auf längere Strecken. Junge Athletinnen, die nach Hannover wechselten, sollen für eine weiterhin hohe Qualität sorgen. Die Top-5-Platzierung aus dem Vorjahr soll auf jeden Fall verteidigt werden und im besten Fall ein Platz auf dem Podium erreicht werden.

Lehrter SV Triathlon

Aufgrund von beruflichen Veränderungen einiger Athletinnen lässt sich die Leistungsfähigkeit des Teams derzeit nur schwer einschätzen. Ziel des Lehrter SV Triathlon ist es, sich in der Liga weiter zu etablieren. Mit einem Tabellenplatz im unteren Drittel wäre man zufrieden.

Triathlon Team Lüneburg

In der vergangenen Saison lag der Altersschnitt des Teams bei unter 18 Jahren. Trotzdem schafften es die Lüneburgerinnen, sich als stärkste Aufsteigerinnen auf Tabellenplatz sieben zu behaupten. Diese Platzierung soll nun verbessert werden. Ziel ist die obere Tabellenhälfte. Dafür ist der Kader verstärkt worden und Jugendliche aus dem Verein sollen an die Zweite Liga herangeführt werden.

DLC Aachen

Das Damenteam auch Aachen peilt an, konstante Leistungen über die komplette Saison zu bringen. Im vergangenen Jahr war von zweistelligen Tagesplatzierung bis zum Podium in Hannover alles dabei. Sollte die Mannschaft ohne verletzungsbedingte Ausfälle durch die Saison kommen, ist ein Platz im vorderen Teil der Tabelle realistisch.

Pro Athletes KTT 01 II

Nach einer schwächeren Saison 2018 will man in Köln an frühere Erfolge anknüpfen und strebt mit der zweiten Mannschaft, die auch ein Sprungbrett für junge Talente ist, einen Podestplatz im Endklassement an.

Zudem starten in der Zweiten Bundesliga Nord der Frauen die SG Triathlon one Witten, das SSF Bonn Team artegic II, der Meister des Vorjahres, und der TuS Neukölln Berlin II. Von diesen Mannschaften haben wir leider keine Rückmeldung bezüglich ihrer Ziele für die anstehende Saison erhalten.


Zurück

nach oben