News: ITU Weltcup: Bundesliga-Stars glänzen in Kapstadt

14.02.2018 13:34 von Jan Sägert

EJOT-Star Richard Murray verteidigt beim Heimrennen in Kapstadt souverän seinen Vorjahrestitel (Foto: ITU)

Die Athleten der 1. Bitburger 0,0% Triathlon-Bundesliga haben dem Weltcupauftakt am vergangenen Wochenende in Kapstadt ihren Stempel aufgedrückt. Im Rennen der Männer gehören sieben der zehn schnellsten Athleten dem Kader eines Teams der höchsten deutschen Triathlonliga an. Bei den Frauen platzierte sich ein Trio in den Top Ten.

EJOT-Stars vor Youngster aus Süßen

Das Top-Ergebnis fuhren - wie schon im vergangenen Jahr - die EJOT-Stars Richard Murray und Henri Schoeman (beide RSA) ein. Das Duo vom Deutschen Mannschaftsmeister EJOT Team Buschhütten feierte erneut einen Doppelsieg. Eine kleine Sensation gelang dagegen dem jungen Österreicher Lukas Pertl - in der Saison 2017 für das WMF-BKK Team Süßen im Kraichgau und in Münster dabei. Der 22-Jährige holte am Tafelberg sein erstes Weltcup-Podium. Mit Pertls Landsmann und Namensvetter Lukas Hollaus auf Platz fünf und Bob Haller (LUX) auf Rang zehn schafften es die Süßener Athleten sogar drei Mal in die Top Ten. Freuen durfte sich auch ProAthletes KTT01, denn der Spanier Roberto Sánchez egalisierte als Siebter sein bisher bestes Weltcupergebnis aus der vergangenen Saison. DTU-Kaderathlet Valentin Wernz (Schunk Team TV Mengen) komplettierte das herausragende Abschneiden der Bundesliga-Stars mit Platz acht.

Krefelds Ungarin Bragmayer überrascht

Im Rennen der Frauen überraschte Topschwimmerin Zsanett Bragmayer - 2017 im Kader des Schwalbe Team Krefelder KK. Die Ungarin landete hinter den Britinnen Vicky Holland und Non Stanford auf Platz drei. Krefelds Neuzugang Melanie Santos (POR) überzeugte mit ihrem achten Platz ebenfalls. Rachel Klamer (NED), seit Jahren eine feste Größe bei Serienmeister EJOT Team Buschhütten, wurde beim Saisonauftakt Sechste.

Zurück

nach oben