Ladies first: Startschuss zur 2. Triathlon-Bundesliga Süd in Trebgast

Eine Woche nach der 2. Triathlon-Bundesliga Nord werden am kommenden Wochenende auch die Athletinnen und Athleten aus dem Süden ins Renngeschehen eingreifen. In Trebgast bei Kulmbach werden neben den 14 Herrenmannschaften dann erstmals auch sieben Damenteams am Start stehen. Eine Premiere in der 2006 ins Leben gerufenen 2. Triathlon-Bundesliga.

Darmstadt Favorit am Trebgaster Badesee

Bereits um 9:07 Uhr werden am Sonntag die Herren am Trebgaster Badesee in das Rennen über die Sprint-Distanz (0,75 km Schwimmen, 20 km Radfahren, 4,8 km Laufen) geschickt. Als Favorit nimmt das Quintett vom Triathlon Team DSW Darmstadt die Strecken im Landkreis Kulmbach in Angriff. In der Besetzung Steffen Kundel, Julius Gatermann, Uwe Drescher, Thomas Ott und Felix Schwarz geht der Sieg wohl nur über den Vizemeister der vergangenen Saison. Gejagt werden die Hessen unter anderem vom REA Card Triathlon Team TuS Griesheim, Iron-Tri-Zone Tristar Regensburg und dem Triteam Kunzmann SSKC Aschaffenburg.

Sieben Damenteams auf Augenhöhe

Eine Wundertüte öffnet sich mit dem ersten Auftritt der Damen in der 2. Triathlon-Bundesliga Süd. Einen klaren Favoriten gibt es unter den sieben Teams nicht. Zumindest mit Rennerfahrung in der 1. Bitburger 0,0% Triathlon-Bundesliga sind die Damen von Tristar-Regensburg und dem Team Spessartchallenge TV Bad Orb ausgestattet. Ein schlagkräftiges Nachwuchs-Quartett schickt Heinz Rüger, Sportlicher Leiter des Kiwami Teams TV 1848 Erlangen, am Sonntag um 9:55 Uhr ins Rennen. Die Franken hatten ihre Damenmannschaft nach der Saison 2016 aufgrund zahlreicher Abgänge aus der höchsten deutschen Triathlonliga abgemeldet und greifen nun mit dem Nachwuchs in Liga 2 an. Außerdem für den Auftakt gemeldet, haben das 3defacto Team ASC Darmstadt, das MRRC Triathlon Team Mey Post-SV Tübingen und das Radbar TriTeam SV Bayreuth.

Alle Teams der Saison 2017 im Überblick | Alle wichtigen Infos zur 2. Triathlon-Bundesliga Süd

nach oben