Alles auf Anfang: 2. Triathlon-Bundesliga Nord startet in Gütersloh

Am kommenden Wochenende eröffnen die 29 Teams der 2. Triathlon-Bundesliga Nord den Kampf um den Aufstieg in die 1. Bitburger 0,0% Triathlon-Bundesliga. Elf Damen- und 18 Herrenteams haben für die Saison 2017 gemeldet. Traditionell wird der Liga-Auftakt rund um das Gütersloher Nordbad als Teamwettkampf über eine klassische Sprint-Distanz (0,75 km Schwimmen, 20 km Radfahren, 5 km Laufen) ausgetragen. Der Modus: Jedes Team absolviert die einzelnen Disziplinen gemeinsam. Es zählt das Finish des dritten (Damen) bzw. vierten (Herren) Teammitglieds.

Wer kommt am besten aus den Startlöchern?

Bei den Damen kämpft das Quartett vom DLC Aachen um den direkten Wiederaufstieg. Das Team war 2016 aus dem Oberhaus abgestiegen. Herausgefordert werden die Ladies aus Aachen ab Sonntag unter anderem von Hannover 96, der Startgemeinschaft Kaifu Tri Team Hamburg/Komet Team TV Lemgo und den Mädels von Weicon Trifinish Münster.

Hochklassigen und spannenden Triathlon erlebten die Zuschauer in der vergangenen Saison auch bei den Herren. Am Ende holte sich die zweite Mannschaft des Pro Athletes Kölner Triathlon Teams KTT01 die Meisterschaft. Die Rheinländer treffen auch 2017 auf das starke Team Weimarer Ingenieure, das 2016 trotz sportlicher Qualifikation auf den Aufstieg in die höchste deutsche Triathlonliga verzichtet hatte. In den Kampf um Tagessiege und Podiumsplätze eingreifen, wollen zudem das ProEnzym TriTeam Hamburg, TuS Neukölln Berlin sowie die Überraschungssieger vom Saisonfinale 2016, das gebioMized Team W&F Münster.

Nach dem Auftakt in Gütersloh geht es für die Teams über die Stationen Eutin (18. Juni), Verl (16. Juli) und Grimma (20. August) zum Finale in Hannover (2. September).

nach oben