Quick Facts

Die 1. Bitburger 0,0% Triathlon-Bundesliga 2018

Die 1. Bitburger 0,0% Triathlon-Bundesliga ist die höchste Liga innerhalb der Deutschen Triathlon Union. Seit 1996 wird im Rahmen der Bundesliga der DTU Deutsche Mannschaftsmeister bei den Damen und den Herren ermittelt. Eine Herrenteam besteht aus fünf Athleten, bei den Damen treten jeweils vier Triathletinnen gemeinsam an. In der Saison 2018 werden die Champions in fünf Rennen ermittelt, die alle über eine Sprint-Distanz ausgetragen wurden. Nach dem traditionellen Auftakt am Hardtsee in Ubstadt-Weiher (2. Juni) geht es über Düsseldorf (1. Juli), Münster/Westfalen (22. Juli) und Tübingen (5. August) zum Finale, das zum zweiten Mal nach 2017 in Binz auf Rügen ausgetragen wird (8. September). Als Titelverteidiger gehen die Teams von EJOT Buschhütten in die 23. Saison der 1. Bitburger 0,0% Triathlon-Bundesliga. Rekordsieger sind das mittlerweile aufgelöste Hansgrohe Team Schramberg und EJOT Buschhütten (Herren) und das Stadtwerke Team Witten (Damen).

Faktencheck

  • 14 Damen- und 16 Herrenteams haben für die Saison 2018 gemeldet
  • die meisten Teams kommen aus dem Nordrhein-Westfälischen Triathlonverband (8 Damen- und 5 Herrenteams)
  • insgesamt sind neun der 16 DTU-Landesverbände mit mindestens einem Team vertreten
  • pro Rennen 64 Damen und 80 Herren an der Startlinie
  • Titelverteidiger sind die Teams von EJOT Buschhütten
  • Sieger der Einzelwertungen 2017: Anja Knapp (SG Triathlon Witten) und Jonathan Zipf (Buschhütten)
  • 2018 werden Preisgelder von ca. 50.000 Euro ausgeschüttet
  • die fünf Rennen werden über eine Sprint-Distanz absolviert
  • das Saisonfinale steigt am 8. September in Binz auf Rügen
  • mit 11 Titeln ist das Stadtwerke Team Witten (früher Asics Team Witten) Rekordchampion bei den Damen
  • auf 8 Meisterschaften (in Serie) bringt es das inzwischen aufgelöste Hansgrohe Team Schramberg bei den Herren
  • 6 Doppelmeisterschaften (Damen/Herren) holte das EJOT Team Buschhütten zwischen 2012 und 2017
nach oben